Big Brother Awards Switzerland deutsch
français
not all pages are available in all languages

Big Brother Awards Schweiz 2009 - bereits zum 10. Mal!

Wer schützt die Freiheit vor der Sicherheit?

Tagtäglich werden unsere Bewegungen und Daten aufgezeichnet, registriert und überwacht: Was wir im Supermarkt einkaufen, mit wem wir telefonieren, wieviel Geld wir wo abheben, durch welche Strassen wir fahren, welche Webseiten wir aufrufen, ... Jeder von uns zieht eine lange Datenspur hinter sich her, die von Datensammlern noch so gerne ausgewertet wird.

Um die öffentliche Diskussion über Privatsphäre, Überwachung und Datenschutz zu fördern, wurden die Big Brother Awards ins Leben gerufen. Mit diesem Preis werden die grössten Schnüffelratten der Schweiz aus Privatwirtschaft und Politik ausgezeichnet.

Die 10. Preisverleihung fand am Samstagabend, 24. Oktober 2009 in Zürich statt.

Die Sieger 2009!

24.10.2009: Anlässlich der heutigen Preisverleihung in der Roten Fabrik in Zürich konnten die folgenden Auszeichnungen vergeben werden:

Gewinner des Publikumspreises für eine Person oder Organisation, die sich im Jahr 2009 besonders gegen Überwachung und Kontrolle einsetzte, wurde

  • die Studentengewerkschaft CUAE, die sich gegen die fremdenpolizeiliche Kontrolle der ausländischen Studenten wehrte.

Der 2. und 3. Sieger eines Publikumspreises sind: Die Initiative "Polizeireglement Nein" aus Visp und Ruben Unteregger mit seiner Webseite www.megapanzer.com.

Weitere Informationen finden Sie in unserer heutigen Medienmitteilung (als txt).

Das Skript der Preisverleihung 2009 mit der Laudatio auf die Preisträger findet sich hier (pdf).

Aktionswoche vom 20.-24. Oktober 2009

Anlässlich der zehnten Verleihung der Schweizer Big Brother Awards findet in der Shedhalle der Roten Fabrik in Zürich eine Aktionswoche statt. Zwischen dem 20. und 24. Oktober 2009 wird ein breites Spektrum unterschiedlichster Formen der Überwachung und Bespitzelung thematisiert.

Informationen, Flyer (jpg) und Tagesprogramm (pdf).

Preisverleihung am Samstag, 24. Oktober 2009, abends in der Roten Fabrik, Zürich

1.9.2009: Die Preisverleihung der 10. Schweizer Big Brother Awards findet am Samstagabend, 24. Oktober 2009 im Zürcher Kulturzentrum Rote Fabrik statt.

Moderiert von Ernst Jenni, mit spektakulären Hintergrundbeiträgen des privaten Fernsehsenders Tele G (Guido Henseler) und Kommentaren von "Bern ist überall" (Spoken Word) und "Badabum" (Simon Berz).

Anschliessend Überwachungs-Party

Auszug aus der Liste der Nominierten

Informationen, Medienmitteilung vom 16.10.09 txt bzw. pdf.

Nominationsfrist läuft nur noch bis zum 31. August!

15.8.2009: Die Nominationsfrist für Kandidatinnen und Kandidaten für einen diesjährigen Big Brother Award läuft nur noch bis zum 31. August!

Siehe die Medienmitteilung vom 21.8.09 (txt bzw. pdf, Kurzversion) oder (txt bzw. pdf, Langversion).

NICHT LAMENTIEREN: NOMINIEREN!

Nomination 2009 eröffnet

9.11.2009: Ab sofort bis Ende August können Kandidaten für einen Big Brother Award 2009 nominiert werden.

Mitteilungen aus dem Vorjahr befinden sich hier.

Siehe auch unsere Hall of Shame|Fame.

 

Organisation
Logo grundrechte.ch 
Logo SIUG  Logo SIUG 
 
Kontakt
BBA c/o SIUG
Postfach 1908
8021 Zürich
info@bigbrotherawards.ch
http://www.bigbrotherawards.ch
PC: 87-67210-5
 
Unterstützung BBA 2009
Logo Rote Fabrik 
 
Logo WOZ Die Wochenzeitung 
 
Logo trash.net Logo ch_open

Zusätzliche Unterstützung der Aktionswoche 2009:

Logo Migros Kulturprozent Logo Shedhalle
 
Preisträger der letzten Jahre
Hall of Shame
 
Aktuelles
Die 10. Preisverleihung 24.10.09
Aktionstage / Ausstellung
 
Die Nominierten 2009
 
Hall of Shame/Fame
Kamerakarten
Valid XHTML 1.0! ©  2000-2009, http://www.bigbrotherawards.ch/2009/index.shtml
Anfragen und Kommentare an: info@bigbrotherawards.ch
Zuletzt aktualisiert: Friday, 30.10.2009 11:21:44