logo Big Brother Awards Switzerland logo Big Brother Awards Switzerland deutsch
français
not all pages are available in all languages

The Hall of Fame / Shame

Privacy is the right to be let alone.
-- Thomas M. Cooley, 19th century

Mit Freude präsentieren wir hier alle Preisträger eines Big Brother Awards der letzten Jahre

  • Hall of fame -- Die "Winkelriede" der letzten Jahre: lobenswerter Widerstand gegen Überwachung und Kontrolle (Positivpreis)
  • Hall of shame -- Die schlimmsten Schnüffelratten der letzten Jahre

Hall of fame

Lobenswerter Widerstand gegen Überwachung und Kontrolle (Positivpreis)

Die "Winkelriede" der Vorjahre

2009 Details
2008 Bündnis Luzern für alle für ihren Widerstand gegen Videoüberwachung und Rayonverbote Details
2007 Thomas "BloggingTom" Brühwiler
2006 Referendumskomitee gegen das so genannte "Hooligangesetz" (BWIS-I)
2005 Gruppe "augenauf": Für ihre Aktion mit Patenschaften für die Registrierung von Prepaid-Handies Details
2004 Daniele Jenni: Daniele Jenni ist Rechtsanwalt in Bern und vertritt u.a. «randständige Personen», die von der Berner Stadtpolizei regelmässig aus der Innenstadt weggewiesen werden. Details
2003 Annina Rüst: Die Medienkünstlerin macht mit ihren Projekten auf das Thema Überwachung aufmerksam und erschwert mit dem Supervillainizer das Leben der Internet-Schnüffler. Details
2002 Bert Setzer (Pseudonym), fuer die von ihm lancierte <4Q Card>: eine geklonte Rabattkarte, die sowohl fuer COOP wie fuer Migros gueltig ist und unter Einhaltung der Anonymitaet benutzt werden kann. Details
2001 Michael Jordi (VPOD) und eine nicht namentlich genannte Angestellte eines Call Centers, für ihre Mustereinsprache gegen die zunehmende Überwachung am Arbeitsplatz der Firma SECUR AG. Details
2000 Herr F., Mitarbeiter eines kantonalen Verwaltungsrechenzentrums: Er wurde entlassen, nachdem er gegen unzulässige Datensammlungen protestiert hatte. Details

Hall of shame

Die GewinnerInnen der Vorjahre

Kategorie Staat

2009 Details
2008 Fachgruppe 9 der Staatsanwaltschaft Basel: Fichierung von Grossräten Details
2007 Bundesrat Christoph Blocher (Vorsteher des EJPD): Geplante Verschärfung des "Bundesgesetzes über Massnahmen zur Wahrung der inneren Sicherheit" (BWIS, SR 120) Details
2006 Der Gesamtbundesrat, vertreten durch BR Christoph Blocher (Vorsteher des EJPD): Geplante Verschärfung des "Bundesgesetzes über Massnahmen zur Wahrung der inneren Sicherheit" (BWIS, SR 120) Details
2005 Gemeinde Emmen: Bespitzelung von SozialhilfeempfängerInnen durch einen neu geschaffenen "Sozialinspektor". Details
2004 VBS: Einsatz von unbemannten Überwachungsdrohnen des Typs «ADS 95 Ranger» gegen Privatpersonen im Inland. Details
2003 VBS: Bei der neuen Aushebung müssen die Stellungspflichtigen einen elektronischen Fragenbogen mit ca. 600 Fragen ausfüllen, darunter solche nach Selbstmordgedanken, Missbräuchen, Drogenerfahrungen und sexuellen Vorlieben. Details
2002 Kantonspolizei Zürich,: Umfassende Fahndungs- und Journal-Datenbank <Joufara II> Details
2001 Konferenz der Kantonalen Polizeikommandanten: Bemühungen um eine Vernetzung ihrer Datensysteme Details
2000 Militärdepartement (neu VBS): Satellitenabhorchanlage "SATOS-3" Details

Kategorie Business

2009 Details
2008 Securitas, Abteilung Investigation Services: Bespitzelung von kritischen Gruppierungen. Details
2007 Krankenkasse Helsana: Fehlender Datenschutz bei Kontrollen. Details
2006 Krankenkasse CSS: Sie erlaubte mehreren hundert Mitarbeitenden über ein online-System Zugriff auf sensible Gesundheitsdaten ihrer KundInnen. Details
2005 Postfinance: Datenweitergabe an die USA, selbst bei Zahlungstransaktionen innerhalb der Schweiz. Details
2004 santésuisse: Durchsetzung des neuen Tarifsystems TARMED. Nach dieser Regelung müssen die Ärztinnen und Ärzte seit dem 1. Januar 2004 auf allen Rechnungen einen detaillierten Behandlungs-Code auflisten. Details
2003 Orange Telecommunications AG: Mitarbeiterbespitzelung in einer Umfrage zum Thema 'Internetsicherheit' Details
2002 Firma Q-SYS aus St. Gallen: Computerprogramm RAI/RUG, mit dem BewohnerInnen von Altersheimen systematisch ausspioniert werden. Details
2001 Krankenkasse SWICA: Computerprogramm, welches ein ausführliches <Absenzenmanagement> erlaubt. Details
2000 Firma HOFFMANN-LA-ROCHE: Routinemässige Urinproben bei ihren Lehrlingen Details

Kategorie Arbeitsplatz

2009 Details
2008 Krankenkasse CSS: System zur Absenzen-Kontrolle Details
2007 SBB und das Bundesamt für Verkehr (BAV): Drogentests ohne Verdacht beim Bahnpersonal Details
2006 Media-Markt (Filiale Dietikon ZH): liess die Angestellten systematisch mit Videokameras überwachen - nicht nur in den Verkaufsräumen, sondern auch im Lager, bei den Zugängen zur Stempeluhr, zu den Toiletten und zum Pausenraum. Details
2005 Bundesanwalt Roschacher: weil er die Papierkörbe von ca. 100 Angestellten der Bundesanwaltschaft durchsuchen liess. Details
2004 Stadtpolizei Zürich: Ihr Kommando hatte im Sommer 2003 heimlich den E-Mail-Verkehr von etlichen ihrer Angestellten überwacht. Details
2003 Bis 2003 wurde ein Kommunikations Award verliehen

Kategorie Kommunikation

2004 durch den Arbeitsplatz Award abgelöst
2003 JEAN TRECCANI, Untersuchungsrichter VD: Anordnung einer Rasterfahndung von mobil Telefonierenden Details
2002 Adrien de Werra, den damaligen Chef im <Dienst fuer besondere Aufgaben> (DBA) beim UVEK: Forderung, das Überwachungsgesetz BÜPF zu verschaerfen Details
2001 Militärischer Nachrichtendienst: Satellitenabhorchanlage ONYX (ehemals SATOS-3). Details
2000 Firma SWISSCOM: Geografische Ortung von NatelnutzerInnen Details

Kategorie Lebenswerk

2009 Details
2008 KURT TROLLIET, Staatsschutzbeamter, KaPo Bern: Präventive Verhaftung von Journalisten Details
2007 CHRISTOPH BLOCHER, National- und Bundesrat, für die Hartnäckigkeit bei der Verschärfung des Bundesgesetzes zur Wahrung der inneren Sicherheit und dem Ausbau der Kompetenzen der Geheimdienste, so dass diese auch ohne konkreten Tatverdacht Wohnungen, Computer und Telefone überwachen dürfen.
2006 HANS WEGMÜLLER, Direktor des Strategischen Nachrichtendienstes SND. (Der SND ist der militärische Geheimdienst der Schweiz. Er betreibt unter anderem die Telecom-Überwachungsanlage ONYX mit Standorten in Heimenschwand, Leuk und Zimmerwald.)
2005 JÜRG SCHERRER, Polizeidirektor der Stadt Biel: Langjähriger Einsatz für die Errichtung von Überwachungskameras im öffentlichen Raum. Details
2004 JOSEF LEU, CVP-Nationalrat: Konsequenter Einsatz im Parlament zum Ausbau der Möglichkeiten der vorsorglichen Bespitzelung. Details
2003 HANS-ULRICH HELFER: Ehemaliger Mitarbeiter bei der Abteilung KK III der Stadtpolizei Zürich und alter Krieger in Sachen Spitzelei Details
2002 Der ominöse «Club de Berne» Details
2001 (keine Auszeichnung mangels valabler Kandidaten) Details
2000 Urs von Däniken, langjähriger Chef der Bundespolizei Details

Alle Nominierten der letzten Jahre

2009 Liste aller Nominierten Details
2008 Liste aller Nominierten Details
2007 Liste aller Nominierten Details
2006 Liste aller Nominierten Details
2005 Liste aller Nominierten Details
2004 Liste aller Nominierten Details
2003 Liste aller Nominierten Details
2002 Liste aller Nominierten Details
2001 Liste aller Nominierten Details
2000 Liste aller Nominierten Details
Organisation
Verein grundrechte.ch
Swiss Internet User Group (SIUG)
Kontakt
bba c/o SIUG
Postfach 1908
8021 Zürich
info@bigbrotherawards.ch
http://www.bigbrotherawards.ch
PC: 87-67210-5
Big Brother Awards International
Privacy International
Australien
Belgien
Bulgarien
Dänemark
Deutschland
Finnland
Frankreich
Grossbritannien
Italien
Japan
Niederlande
Neuseeland
Österreich
Schweiz
Spanien
Ungarn
USA
Valid XHTML 1.0! ©  2000-2009, http://www.bigbrotherawards.ch/diverses/hallofshame.shtml.de
Anfragen und Kommentare an: info@bigbrotherawards.ch
Zuletzt aktualisiert: Friday, 23.10.2009 17:34:27